Dir fehlen noch Ideen, wie du dein Essen fair gestalten kannst? Probier doch mal diese Samosas mit köstlichen Zutaten aus dem Fairen Handel und kulinarischen Einflüssen aus Indien.

©Forum Fairer Handel / SHESHE Studio

Zutaten für 4 Personen

Für den Dip
½ mittelgroße Gurke
250 g Kokos-Joghurt
1 Zehe Knoblauch
1 cm langes Stück Ingwer*
½ TL gemahlener Koriander*
½ Bund Minze
Chilli*
Saft einer ½ Limette*
½ TL Kreuzkümmel*
1 TL Salz*
Prise Pfeffer*



Für die Samosas
270 g Kartoffeln, festkochend
250 g Weizenmehl
4 EL Olivenöl*
1/2 TL Salz*
1 Zwiebel
3 EL Kokosöl*
2 TL Garam Masala*
1 TL Kreuzkümmel*
1 TL Koriander*
1/2 TL Paprikapulver*
1 TL Kurkuma*
80 g Erbsen, tiefgekühlt
Sesam*
Wasser
Salz*

Zubereitung

Für den Dip

  • Gurke waschen und mitsamt der Schale in eine Schüssel reiben. Mit Salz vermischen und ein paar Minuten ziehen lassen.
  • Anschließend in einem Sieb abtropfen lassen und die restliche Flüssigkeit mit den Händen ausdrücken.
  • Joghurt mit der Gurke in einer Schüssel mischen. Knoblauchzehe in kleine Stücke schneiden, Ingwer reiben und Minze hacken, alles mit dem Joghurt verrühren. Anschließend mit Kreuzkümmel, Koriander, Salz, Pfeffer und Limettensaft würzen.
  • Dip im Kühlschrank ziehen lassen.

 

Für die Samosas

  • Kartoffeln ungeschält gar kochen. Anschließend pellen und mit einem Kartoffelstampfer grob zerdrücken.
  • Mehl, 150 ml lauwarmes Wasser, Olivenöl und eine Prise Salz in eine Schüssel geben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Teig abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.
  • Zwiebel sehr fein hacken und in einer Pfanne im Kokosöl dünsten. Alle Gewürze hinzugeben, 1 Minute mitdünsten, dann mit 160 ml Wasser ablöschen und die Erbsen hinzugeben. 1 Minute aufkochen, dann vom Herd nehmen.
  • Zerstampfte Kartoffeln mit in die Pfanne geben und alles gut miteinander vermengen, sodass keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist.
  • Teig in 6 gleichgroße Portionen teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Kugeln formen, zu Kreisen dünn ausrollen mit jeweils etwa 15 cm Durchmesser.
  • Kreise halbieren und jeweils ca. 2 TL Füllung auf den Hälften verteilen. Ränder dünn mit Wasser bestreichen und zu dreieckigen Samosas falten, die Öffnungen festdrücken. Auf einen mit Mehl bestäubten Teller legen, bis alle Samosas vorbereitet sind.
  • Alle Samosas mit etwas Olivenöl bestreichen und mit Sesam garnieren. Für ca. 20 Minuten in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen geben bis sie gold-braun sind.
  • Samosas auf Küchenpapier abkühlen lassen, dann entweder lauwarm oder abgekühlt mit dem Dip servieren.
Fairtrade Deutschland/ SHESHE Studio

Weitere Rezepte mit köstlichen Zutaten aus dem Fairen Handel und kulinarischen Einflüssen aus aller Welt findet ihr im Rezeptheft der Fairen Woche.

Dazu berichten Produzent*innen von ihren Erfolgen: Von starken Frauen im Kakaoanbau in Togo, der Kaffeeproduzentin aus Indonesien, die den Auswirkungen der Corona-Pandemie standhält bis hin zum Milchbauern, der durch faire Preise seine Existenz sichert. Außerdem stellen wir inspirierende Aktivist*innen vor, die die Welt über ihren eigenen Konsum hinaus jeden Tag ein wenig besser machen möchten.