MACH DER WELT EIN GESCHENK.

Diese Socken sind das beste Geschenk der Welt! Warum? Weil sie fair gehandelt sind! Das heißt, dass sie nicht nur für warme Füße sorgen, sondern auch für ein Leben in Würde, für Bildung und für Klimaschutz. Wie genau? Das siehst du hier im Video! 

DIE BANANENSOCKEN

FAIRE ERLÖSE.

Vom Geld, das du für eine fair gehandelte Bananen zahlst, kommt viel mehr bei den Menschen an, die die Früchte für dich anbauen.

MEHR KLIMASCHUTZ.

Die höheren Erlöse ermöglichen oft einen nachhaltigeren Anbau, der zum Klimaschutz beitragen kann.

DARUM IST DIE BANANE FAIR.

Fast alle Bananen auf dem deutschen Markt (mehr als 92%) kommen aus Lateinamerika, vor allem aus Ecuador, Kolumbien und Costa Rica. Das Besondere an Bananen ist ihre Funktion im Supermarkt, von der viele nichts wissen: Für den Lebensmitteleinzelhandel sind Bananen ein “Preisanker”. Das heißt: Die Kundinnen und Kunden sehen sich den Preis der Bananen an und schließen daraus, wie billig oder teuer das Einkaufen in einem Laden generell ist. Das führt dazu, dass viele Discounter und Supermärkte ihre Bananen so billig wie möglich anbieten. Zum Vergleich: Seit 2010 sind Äpfel 40% teurer geworden, Bananen nur 7%.

 

 

SCHON GEWUSST? SO VIEL VERDIENEN BANANENPRODUZENTEN!

 

Weil die Discounter so eine große Marktmacht haben, wirkt sich der Preiskampf in Deutschland direkt auf die Produzierenden im Globalen Süden aus, die unsere Bananen anbauen: Vom Endpreis (der oft unter einem Euro pro Kilo liegt) kommen bei ihnen in der Regel nur 7 bis 9 Prozent ein. Von diesen mickrigen Centbeträgen in Würde zu leben, ist fast unmöglich. Und da die meisten Bananen auf Großplantagen in Monokultur angebaut werden, ist bei diesen Erlösen an Gesundheits- und Klimaschutz gar nicht zu denken.

 

 

FAIR IS BEAUTIFUL

 

Anders ist es bei fair gehandelten Bananen! Bei entsprechend zertifizierten Bananen erhalten die Produzierenden circa 36 bis 41 % von dem Preis, den du beim Einkaufen für sie bezahlst - obwohl die fairen Bananen meistens nicht viel teurer sind.

 

Das ermöglicht einigen Plantagen auch, die Bananen biologisch anzubauen. Es gibt nämlich noch ein weiteres Problem: Seit 2019 tritt der Pilz “TR4” auf, der die Bananensorte Cavendish befällt, die 99% der verkauften Bananen ausmacht. Dabei stirbt die Pflanze und auf der befallenen Fläche kann für 20-30 Jahre nicht mehr produziert werden. Es gibt Indizien, dass der biologische Anbau die Ausbreitung des Pilzes verlangsamen könnte.

 

Wenn du also nachhaltige und fair gehandelte Bananen kaufst, tust du nicht nur den Menschen etwas Gutes, die sie für dich anbauen - sondern auch der Umwelt.

SO FAIR SIND UNSERE SOCKEN.

SO FAIR SIND UNSERE SOCKEN.

Was genau macht unsere Socken denn jetzt so besonders? Sie sind mit dem “Grünen Knopf” zertifiziert! Das bedeutet, dass ein Unternehmen entlang der gesamten Lieferkette auf Nachhaltigkeit und auf die Einhaltung ökologischer und sozialer Standards achtet. Und all das wird von unabhängigen Stellen geprüft. Die Socken sind aus fair gehandelter Bio-Baumwolle hergestellt und wurden in der EU unter fairen Arbeitsbedingungen genäht.

 

Für die Menschen in der Baumwollproduktion bedeutet der faire Handel: garantierte Mindesterlöse – und damit ein Leben in Würde! Ausbeuterische Kinderarbeit ist verboten. Außerdem kann durch den niedrigeren Preisdruck auf den Schutz der Gesundheit der Arbeiterinnen und Arbeiter und auf die Natur geachtet werden. Das macht die fairen Socken zu einem echten Geschenk – und zwar für alle.